Wir verwenden Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.
Geht in Ordnung
Reisehotline 07289 71 585

Baltikum – Metropolen in Europas Mitte

04.08.2019 - 14.08.2019

Wagner Reisen

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus
  • 1x Nächtigung inkl. HP in Szczecin
  • Stadtbesichtigung Danzing
  • 1x Nächtigung inkl. HP in Gdansk
  • Durchgehende Reiseleitung
  • Stadtbesichtigung Kalliningrad
  • 1x Nächtigung inkl. HP in Kaliningrad
  • Stadtbesichtigung Kleipeda
  • 1x Nächtigung inkl. HP in Kleipeda
  • Stadtbesichtigung Riga
  • 1x Nächtigung inkl. HP in Riga
  • 1x Nächtigung inkl. HP in Tallinn
  • Stadtbesichtigung Tallinn
  • 3x Nächtigung inkl. HP in St. Petersburg
  • Stadtbesichtigung St. Petersburg inkl. Eintritt Peter-Paul Festung
  • 1x Fährpassage Helsinki – Travemünd, (Innenkabine) inkl. Brunch und Abendbuffet
  • Eintritt Blutkirche, Halbtagesausflug Zarendorf, Fahrt über die Kurische Nehrung (ökologische Gebühr sowie Fähre)



1550€
p.P. im Doppelzimmer

318€
EZZ

220€
Aufpreis Einzelkabine

60€
Aufpreis Außenkabine pro Person

1. Tag, Anreise Stettin
Erstes Ziel Ihrer Reise ist Stettin, die Hauptstadt Pommerns und gleichzeitig wichtigste Hafenstadt Polens. Auf den ersten Blick erscheint das Gewirr von Brücken, Kränen und Docks fast unüberschaubar. Gemütlicher geht es in der Innenstadt zu. Zimmerbezug, Abendessen und Nächtigung.

2. Tag, Stettin – Danzig
Nach dem Frühstück im Hotel erfolgt die Weiterreise nach Danzig. Gleich nach Ihrer Ankunft nehmen Sie an einer Stadtführung Danzig teil. Danzig war neben Warschau die erste Stadt, die nach dem 2. Weltkrieg wieder in eindrucksvoller Perfektion aufgebaut wurde. Der hervorragende Ruf polnischer Restauratoren zeigt seine Berechtigung nicht zuletzt hier in der Altstadt. Zimmerbezug, Abendessen und Nächtigung in Gdansk.

3. Tag, Danzig – Kaliningrad
Nach dem Frühstück erfolgt die Weiterreise nach Kaliningrad. Sie lernen Kaliningrad bei einer Stadtbesichtigung besser kennen. Die ehemalige Hauptstadt Ostpreußens, heißt seit 1945 Kaliningrad. Im 2.Weltkrieg stark zerstört, war sie für westliche Besucher 45 Jahre lang eine verbotene Stadt. Sie werden bei Ihrer Stadtrundfahrt Kaliningrad mehr über die Stadt und die Umgebung erfahren. Zimmerbezug, Abendessen und Nächtigung in Kaliningrad.

4. Tag, Kaliningrad – Klaipeda
Heute fahren Sie zum russisch/baltischen Grenzübergang und verabschieden sich von der russischen Reiseleitung. Auf der litauischen Seite erwartet Sie Ihre baltische, Reiseleitung. Sie fahren über Sovetsk nach Klaipeda. In Klaipeda werden Sie bereits zu einem Stadtrundgang erwartet. Aus dem gemütlichen Städtchen der Vorkriegszeit ist eine moderne Hafenstadt geworden. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel in Klaipeda.

5. Tag, Klaipeda – Riga
Nach dem Frühstück im Hotel verlassen Sie Klaipeda und fahren zunächst nach Siauliai. Hier erwartet Sie ein Ort mit unvergleichbarer Atmosphäre. Ein einzigartiger Ort, an dem die Gläubigen aus ganz Litauen zum Dank an Gott für erfüllte und noch zu erfüllende Wünsche Tausende von Kreuzen aufgestellt haben. Nach dem Zwischenstopp setzen Sie Ihre Fahrt nach Riga fort. Die Altstadt zeigt sich in hervorragend restauriertem Zustand. Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung in Riga.

6. Tag, Riga – Tallinn
Sie verabschieden sich von Riga und treten die Weiterreise nach Tallinn an. Gegen Nachmittag erreichen Sie Tallinn. Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung. Tallinn beeindruckt vor allem durch seine mittelalterliche Altstadt. Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung in Tallinn.

7. Tag, Tallinn – St. Petersburg
Sie fahren zunächst zum estnisch/russischen Grenzübergang bei Narva/Ivangorod. Peter der Große unternahm gegen Ende des 17. Jh. als erster Zar eine Auslandsreise. Inspiriert von den Eindrücken aus Mitteleuropa war der Zar von dem Gedanken besessen, aus seiner Stadt ein Meisterwerk zu schaffen. Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung in St. Petersburg,

8. Tag, St. Petersburg – Aufenthalt
Heute empfehlen wir Ihnen einen Ausflug in das Zarendorf Puschkin. Rund 25 km vom Stadtzentrum entfernt liegt Zarskoje Selo (Zarendorf). Die Eremitage ist eines der schönsten Museen der Welt, das einzigartige Kunst- und Antikensammlungen beherbergt, und sollte auf Ihrem Besichtigungsprogramm nicht fehlen. Der Museumskomplex erstreckt sich über mehrere miteinander verbundene Bauten, deren größter der Winterpalast ist. Drei Millionen Ausstellungsstücke sind in dem Eremitage-Museum untergebracht. Nachmittags Rückfahrt ins Hotel, anschließend können Sie den Rest des Nachmittags in St. Petersburg verbringen, Abendessen und Nächtigung.

9. Tag, St. Petersburg – Aufenthalt
Bei der heutigen Stadtführung St. Petersburg fahren Sie am Newa-Kai entlang der Kleinen Moika und besuchen die Peter-Paul-Festung, die als Keimzelle von St. Petersburg gilt, anschließend besuch der Blutkirche. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit St. Petersburg selbst zu erkunden. Abendessen und Nächtigung.

10. Tag, St. Petersburg – Helsinki – Fähre
Fahrt auf der Ihnen bekannten Strecke, zunächst nach Vyborg. Hier verabschieden Sie sich von der durchgehenden Reisebetreuung. Sie treten die Weiterreise nach Helsinki an. Check-in an Bord der Fähre gegen 14.00 Uhr

11. Tag, Travemünde – Heimreise!
Ankunft und Ausschiffung in Travemünde gegen 21.30 Uhr. Anschließend wird die Heimreise nach OÖ angetreten.