Wir verwenden Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.
Geht in Ordnung
Reisehotline 07289 71 585
Logo Busreisen Wagner

****Hotel Maestral

Der Zauber Istriens auf dem Fahrrad

14.06.2021 - 18.06.2021

Wagner Reisen

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus
  • Radtransport mit modernstem Fahrradanhänger
  • Radguide für die gesamte Tour
  • 4x Nächtigung inkl. HP im **** Hotel
  • Verkostung von Käse und Olivenöl
  • Weinverkostung
  • Mittagessen 2. Tag
  • Snack vor der Arena in Pula
  • Welcome Drink im Hotel
  • Nutzung des Hallenbads
  • Kurtaxe und Anmeldegebühr



580€
p.P. im Doppelzimmer

50€
EZZ

Novigrad ist ein antikes Städtchen auf einer Halbinsel an der Westküste Istriens. Es liegt auf halbem Wege zwischen Umag und Poreč. Novigrad behielt das mittelalterliche Netz von Palästen, Stadtmauern und Türmen, die einst zur Stadtverteidigung dienten. Hier können Sie, bei einem Spaziergang durch den mittelalterlichen Stadtkern den Geist der vergangenen Jahrhunderte spüren.

 

1. Tag, Anreise – Tour entlang der Westküste Istriens
Anreise über Linz – St. Pankraz – St. Michael – Graz – Spielfeld (Grenze Slowenien) – Maribor – Ljubljana – Koper nach Novigrad.

Abfahrt ist vor dem Hotel Aminess Maestral in Novigrad, von wo aus es zum Fischerort Santa Marina entlang des Tals von Tar und der Halbinsel Lanterna geht. Sie genießen den frischen Duft des Meeres, wonach es nach Vrbanovica geht. Weiter geht es stromaufwärts des Flusses Mirna in Richtung Stancija Špin - hier können Sie Käse und Olivenöl verkosten. Nach einer kurzen Pause geht es durch Tarska Vala zurück in Richtung des Hotels Aminess Maestral.

Die Strecke ist ca. 55 km lang, je nach Ankunftszeit wird die Strecke verkürzt.

2. Tag, Die historische Parenzana-Tour
Nach einen reichhaltiges Frühstück, fahren Sie mit dem Bus in die Stadt Buje. Von wo aus wir entlang der alten Schmalspurbahn Parenzana losfahren. Wir fahren in Richtung Grožnjan, bekannt als die Stadt der Künstler. Der Weg führt über zahlreiche Brücken, durch Tunnel und Weinberge, hinab bis nach Livade und passieren Motovun. Mit einem leichten Anstieg erklimmen wir den Weg in Richtung Vižinada, wo wir entlang der Gleise weiter bis nach Kaštelir Labinci fahren, wo ein richtiges Radfahrer-Mittagessen organisiert ist. Der Bus wartet auf uns in Labinci und bringt uns zurück zum Hotel.

Die Strecke ist 53 km lang und hat ca. 620 Höhenmeter.

3. Tag, Klassische Istrische Juwelen
Der Bus bringt uns zur Strandpromenade in Rovinj, von wo aus auch die Tour beginnt. Wir fahren durch die Stadt Rovinj, die wegen ihrer hohen Stadthäuser und den engen Steinstraßen auch „Klein-Venedig“ genannt wird. Wir fahren entlang der Küste im Südwesten Istriens, immer am Meer entlang und mit Blick auf den Nationalpark Brijuni, in Richtung Pula. Das Etappenende ist vor dem Amphitheater, der Arena, wo ein Snack auf uns wartet. In Pula erwartet uns dann auch der Bus, der uns zurück zum Hotel bringt.

Die Strecke ist 43 km lang und hat ca. 160 Höhenmeter.

4. Tag, Radfahren und Wein
Abfahrt ist vor dem Hotel Aminess Maestral in Novigrad, von wo aus es durch Antenal und Tarska Vala in Richtung Kaštelir geht. Nach Kaštelir geht es entlang Weinstraßen durch Weingärten und Olivenhaine nach Vižinada. In Vižinada angekommen haben Sie die Gelegenheit Weine von bekannten Weinherstellern zu kosten. Nach der Pause fahren wir auf die bekannteste Radstrecke in Istrien - die Parenzana und fahren bis zum Ort Rakotule, wo Sie diverse einheimische Tiere bewundern können. Die Strecke führt danach entlang einer asphaltierten Straße in Richtung Tićan bis zur bekannten Denkmalstelle, nachdem es durch einen Waldweg bis zum Ort Gedići geht. Danach fahren Sie die Straße entlang bis nach Vabriga und wieder zurück bis zum Hotel Aminess Maestral.

Die Strecke ist 60 km lang und hat ca. 580 Höhenmeter.

5.Tag, Heimreise
Nach einen reichhaltigen Frühstücksbuffet steht Ihnen der Vormittag noch zur freien Verfügung, anschließend wird gegen Mittag die Heimreise angetreten.

Auf die Warteliste