Wir verwenden Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.
Geht in Ordnung
Reisehotline 07289 71 585
Logo Busreisen Wagner

****Hotels

Die Glanzlichter Rumäniens

24.04.2020 - 03.05.2020

Wagner Reisen

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus
  • 9x Nächtigung inkl. HP im ****Hotel
  • 1x traditionelles Abendessen mit Folkloreprogramm und Wein
  • 6-Stündige Schifffahrt ins Donaudelta inkl. Mittagessen
  • deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Grenze
  • alle Eintritte und örtliche Führungen inkl. laut Programm
  • Mautgebühren, Anmeldegebühr und Ortstaxe



940€
p.P. im Doppelzimmer

180€
EZZ

1. Tag: Anreise - Baia Mare
Sie treffen Ihren Reiseleiter an der rumänisch-ungarischen Grenze. Weiterfahrt nach Sighetu Marmatiei oder Baia Mare. Abendessen im Hotel.


2. Tag: Heiterer Friedhof in Sapanta und die Holzkirchen
An diesem Morgen fahren Sie nach Sapanta, wo Sie den einzigartigen “Heiteren Friedhof” besichtigen. Jeder Grabstein ist heiter mit Szenen und lustigen Versen über den Verstorbenen gefärbt. Ihr nächster Stopp wird am Barsana Kloster sein, im Iza-Tal gelegen, in einem Dorf, wo einst ein Kloster aus dem 14. Jh. war. Das neue Kloster wurde 1993 gebaut. Danach besichtigen Sie die Holzkirche aus dem Dorf Bogdan Voda. Die Kirche befindet sich im Zentrum des Dorfes. Weiterfahrt in Richtung Bukowina. Hotelbezug und Abendessen im Hotel.


3. Tag: Klöster der Bukowina: Moldovita, Sucevita und Voronet
Entdecken Sie heute einige der interessantesten Klöster in Europa, die dafür berühmt sind, dass sie sowohl vom Innen als auch vom Außen bemalt sind. Die Mehrheit der mittelalterlichen Klöster der Bukowina sind auf die Liste von UNESCO aufgenommen worden. Die Tour der Klöster beginnt mit der Besichtigung des KlosMoldovita und seinen beeindruckenden Fresken. Nach einer kurzen Fahrt durch Dörfer und schöne Landschaften kommen Sie in Sucevita an. Das Kloster Sucevita ist vollständig mit Fresken bedeckt. Die letzte Besichtigung wird bei dem Kloster Voronet, die “Sixtinische Kapelle des Ostens”, sein. Die Reise geht danach weiter in Richtung Süden, nach Piatra Neamt. Abendessen im Hotel.


4. Tag: Piatra Neamt - Tulcea
Genießen Sie eine Stadtrundfahrt in der malerischen Stadt von Piatra Neamt, wo man die Statue des moldauischen Herrschers Stefan der Große, das Rathaus, den Fürstenhof, die Bal Shem Tov Holzsynagoge bewundern kann. Weiter Richtung Süden, über die Weinregion Vrancea nach Dobrogea und zum sogenannten “Tor des Donaudeltas”, Tulcea. Abendessen im Hotel.


5. Tag: Bootsausflug im Donaudelta
Steigen Sie an diesem Morgen das Ausflugsschiff ein. Das Donaudelta befindet sich seit 1990 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Genießen Sie die Natur und beobachten die Kormorane, die Reiher, Schwäne und Pelikane. Das Mittagessen wird am Bord des Schiffes serviert. Am Nachmittag Rückfahrt zu Ihrem Hotel in Tulcea. Abendessen im Hotel.


6. Tag: Tulcea - Bukarest
Gleich nach dem Frühstück fahren Sie nach Bukarest. Die Stadt war in den 30er Jahren als “das kleine Paris des Ostens” bekannt. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Am Abend genießen Sie ein traditionelles rumänisches Abendessen mit Folkloreprogramm und Wein.


7. Tag: Bukarest - Sinaia - Bran - Brasov
Am Morgen steigen Sie in den Bus für Ihr nächstes Ziel ein: Siebenbürgen. Sie erreichen das Prahova-Tal und seine elegante Stadt, Sinaia. Hier haben Sie die Gelegenheit, das Schloss Peles, eine hervorragende königliche Sommerresidenz zu besichtigen. Danach fahren Sie weiter nach Bran, wo Sie das Schloss Dracula besichtigen. Der Legende nach, sollte der Graf Dracula hier gelebt haben. Legende oder Wahrheit kann man nur während einer Innenbesichtigung erfahren. Abendessen im Hotel in Brasov.


8. Tag: Brasov - Sighisoara - Sibiu
Genießen Sie heute einen angenehmen Stadtrundgang in der Altstadt von Brasov, die aus dem 12. Jh. stammt, als ein deutscher Ritterorden die Stadt Corona, heute Brasov, gründen ließ. Besichtigen Sie die beeindruckende Schwarze Kirche. Dann fahren Sie nach Sighisoara, dem Geburtsort des Grafen Dracula. Entdecken Sie die mittelalterliche Zitadelle mit ihren Türmen, hübschen Häusern und kopfsteingepflasterten Gassen und besichtigen Sie den Uhrturm, das Geburtshaus Draculas und die Bergkirche. Weiterfahrt nach Sibiu. Abendessen im Hotel.


9. Tag: Sibiu - Alba Iulia - Arad
Sibiu ist wahrscheinlich die schönste Stadt Siebenbürgens. Gegründet von den deutschen Kolonisten, bewahrt die Stadt ein wunderbares mittelalterliches Zentrum mit Hunderten von historischen Denkmälern. Eine landschaftlich reizvolle Fahrt durch Siebenbürgen bringt Sie nach Alba Iulia, eine der ältesten menschlichen Siedlungen Europas. Hier besichtigen Sie die größte Vauban-Festung in Rumänien, die zwei der schönsten Kathedralen in Osteuropa beherbergt. Ankunft in Arad. Abendessen im Hotel.


10. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück fahren Sie zur rumänisch - ungarischen Grenze Nadlac, wo Sie „La revedere!“ (Auf Wiedersehen!) Ihrem lokalen Reiseleiter sagen.